Aktives MuseumGedenktafeln

Gedenktafeln in Berlin

Die Initiierung, Pflege, Dokumentation und Erneuerung von Gedenktafeln in Berlin sind seit jeher ein Beschäftigungsfeld für das Aktive Museum. Insbesondere in der ersten Hälfte der 1990er Jahre erwarb sich der Verein den Beinamen "Gedenktafel-Guerilla" aufgrund des vielfältigen Engagements für verlorene oder zerstörte Gedenktafeln und die Bemühungen zur Kontextualisierung dieser dezentralen Form der Erinnerung.

Auf der von der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Kooperation mit dem Aktiven Museum entwickelten Website Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.gedenktafeln-in-berlin.de, die am 21. Januar 2013 freigeschaltet wurde, finden sich Informationen zu rund 3.000 Gedenktafeln an historischen Orten in Berlin. Viele davon sind der Erinnerung an jene Menschen gewidmet, die sich der nationalsozialistischen Diktatur widersetzt haben oder Opfer von politischer oder rassistischer Verfolgung geworden sind. Nicht wenige sind auf Initiative von oder mit Unterstützung des Aktiven Museums entstanden.