Aktives MuseumBerliner Bibliotheken im Nationalsozialismus

Berliner Bibliotheken im Nationalsozialismus

Die Ausstellung nimmt exemplarisch sieben ganz unterschiedliche Berliner Bibliotheken in den Blick: Welche Sammlungen wurden von den Nationalsozialisten zerschlagen, welche Einrichtungen geschlossen? Was geschah mit verbotener Literatur in Volksbüchereien und wie ging man in wissenschaftlichen Bibliotheken damit um? Welche Wege nahm das Raubgut von Verfolgten, wer hat davon profitiert? Auch die Ausgrenzung von Nutzerinnen und nutzern sowie die Entlassung und Diskriminierung von Bibliothekspersonal kommen zur Sprache.

Initiates file downloadDownload Ausstellungs-Flyer

 

 

Zeitraum:

29. Mai – 31. Oktober 2018 in der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz

zwischenzeitlich vom 12. bis zum 15. Juni 2018 im Foyer des Estrel Congress Centers in Berlin-Neukölln, anlässlich des 107. Deutschen Bibliothekartages.